Home - Kunstenaars - Galeries - Musea - Exposities  
Kunstmuseum Luzern
Europaplatz 1  Plattegrond via Google
CH-6002 Luzern, Zwitserland
T +41-41-2267800
 kml@kunstmuseumluzern.ch
www.kunstmuseum-luzern.ch
di t/m zo 10.00-17.00
wo 10.00-20.00
entree SFR 10

Overige informatie

Die Sammlung des Kunstmuseums Luzern setzt sich vorwiegend aus Schweizer Kunst von der Renaissance bis zur Gegenwart zusammen. Exemplarische Gemälde aus dem Früh- und Hochbarock von Kaspar Meglinger und Franz Ludwig Raufft sind darin ebenso enthalten wie eine umfassende Porträtreihe von Künstlern des 18. Jahrhunderts wie Johann Melchior Wyrsch, Felix Maria Diogg, Anton Graff und Josef Reinhart. Einen Schwerpunkt bildet die Schweizer Malerei des 19. Jahrhunderts, insbesondere die Landschaftsmalerei, unter anderen vertreten durch Alexandre Calame und Robert Zünd. Eine herausragende Werkgruppe von Ferdinand Hodler und repräsentative Ensembles von Hans Emmenegger und Felix Vallotton setzen der Sammlung zu Beginn des 20. Jahrhunderts Glanzlichter auf. Mit der Schenkung Dr. Walter und Alice Minnich, Luzern gelangten 1937 wichtige Gemälde von Vlaminck, Soutine und Pechstein in den Besitz des Museums. Die Bernhard Eglin-Stiftung ermöglichte in den vergangenen zwanzig Jahren den Einzug einiger Werke der „Konkreten“, quasi als ein Gegenpol zu den „Surrealisten“. Profiliert zeigt sich der Bestand an Kunst der 70er und 80er Jahre. Aus regionaler Sicht mit Werken der sogenannten „Innerschweizer Innerlichkeit“ und aus internationaler Sicht beispielsweise mit Arbeiten von Paul Thek, Toni Cragg, Richard Deacon, Boyle & Hills und Giuseppe Penone. In der Sammlung spiegelt sich auch die international und zeitgenössisch ausgerichtete Ausstellungstätigkeit – Jeff Wall und James Coleman sind als zwei prominente Beispiele zu erwähnen.

Rudolf Blätter: Ubinas
28/2/2004 - 31/5/2004
Schnee, Land und Leute
7/2/2004 - 18/4/2004
Minnette Vari
7/2/2004 - 9/5/2004